7 Monate Normalzeit in der „Sommerzeit“

Nun geht es wieder los mit den 7 Monaten Normalzeit in der Sommerzeit.
Inzwischen mache ich das zum vierten mal, im September 2018 das erste mal.

Die Vorbereitungen fühlen sich inzwischen schon nach Routine an, wo ich gar nicht mehr viel nachdenken muß.
Der Kalender ist für 7 Monate mit 2 Blättern bestückt: eines für Normalzeit und eines für „Sommerzeit“.
Die kleinen Analog-Uhren sind im Auto und in der Hosentasche, so daß ich beim Anblick von analogen Straßen-Uhren rasch wieder in meinem gesunden Zeitgefühl landen kann.
Der Router ist schon länger so eingestellt, daß er nicht die Zeitsysteme wechselt und alle notwendigen Geräte laufen über seinen Zeitserver.
Fast freue ich mich schon darauf, daß all die für mich interessanten Sendungen im TV nun nicht mehr zu später, nächtlicher Stunde beginnen sondern für mich Normalzeitler gemütlich eine Stunde früher.

Dank Homeoffice und Versand-Möglichkeiten für Bestellungen kann man – wie schon letztes Jahr – auch in diesem Jahr verhältnismäßig einfach in der Normalzeit bleiben.
Wer dies schon länger plant, den möchte ich dazu ermuntern es jetzt zu wagen.

pretty-woman_by_jill111_lizenz cc_pixabay

Selbst Herr Prof. Roenneberg sprach sich dafür aus, soweit wie möglich im natürlichen Rhythmus zu bleiben.

Wer Tipps braucht, wie das gehen kann, wird hier auf meiner Homepage fündig, sundial-467712_by_Norm_Bosworth_pixabay_lizenz_cc0– neben allerlei Informationen zum Thema und eigenen Erfahrungsberichten.
Dafür kann man auf der linken Seite hier weiter unten einfach in die Tag-Cloud schauen oder die Suchoption wählen.

Ich wünsche allen Menschen die weiter in Normalzeit leben alles Gute und kommt gut durch die nächsten 7 Monate!
Allen anderen Lesern wünsche ich natürlich auch eine schöne Zeit, und daß Sie gesund bleiben!

qualification-76737 by geralt on pixabay.com Lizenz: CC0